Die Full-Service Agentur fresh frames internetkonzepte & design kümmert sich um alle Belange des Print- und Online-Bereichs.

Dazu zählen klassische Agenturleistungen sowie technisch anspruchsvolle und innovative Internetauftritte.

Startseite > Presse > Pressemitteilungen

03/2004

Zentrale Anlaufstelle für Rat suchende Patienten und ihre Angehörigen im Internet: fresh frames realisiert groß angelegtes Datenbankprojekt für das „betanet“

Datenbank Datenbank-basiertes Redaktionssystem erleichtert Aktualisierung der bundesweit ersten Suchmaschine für Sozialfragen im Gesundheitswesen

Augsburg, 04. November 2004 – Wann habe ich Anspruch auf Zuzahlungen meiner Krankenkasse? Wo finde ich in meiner Umgebung eine Selbsthilfegruppe für Diabetiker? Wer übernimmt im Krankheitsfall die Betreuung meiner Kinder? Auf diese und viele andere Fragen liefert das „betanet“, die bundesweit erste Online-Suchmaschine für Sozialfragen im Gesundheitswesen, jetzt noch aktuellere Antworten. Möglich wird dies durch ein Datenbank-basiertes Redaktionssystem, das den gesamten Workflow Informationsmanagements abbildet. Auf diese Weise wird die Aktualisierung der Inhalte erheblich erleichtert und beschleunigt. Realisiert wurde das groß angelegte Datenbankprojekt von dem Augsburger Internetdienstleister fresh frames. Die „Frischen Rahmen“ waren bereits im vergangenen Jahr für die Konzeption und die technische Umsetzung der mit dem BayernOnline-Preis 2003 ausgezeichneten Internet-Suchmaschine verantwortlich.

Das „betanet“ bietet Ärzten, Apothekern und Mitarbeitern von Gesundheitseinrichtungen sowie Patienten und ihren Angehörigen ein umfassendes kostenfreies Informationsangebot rund um alle sozialmedizinischen und -rechtlichen Fragen. Unter der Internetdomäne www.betanet.de lassen sich per Mausklick jede Menge nützlicher Informationen zu rund 1.500 Stichworten sowie mehr als 20.000 Adressen von Beratungsstellen, Reha-Einrichtungen und Selbsthilfegruppen abrufen. Für Patienten und ihre Angehörigen ist das „betanet“ zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden. Rat Suchende können in den Kategorien Sozialrecht, Krankheiten, Adressen und Reha-Kliniken nach Informationen
recherchieren – einfach, komfortabel und anonym. Das Informationsangebot reicht von A wie Abtreibung bis Z wie Zystinose. Die Suchmaschine listet die Rechercheergebnisse übersichtlich auf. Links verweisen auf Dokumente mit weiterführenden Informationen.

Hinter den Kulissen sorgen zehn Fachredakteure dafür, dass die Informationen immer auf dem neuesten Stand sind. Gemeinsam mit einem Team von Medizinern und Juristen werden alle Inhalte auf Herz und Nieren geprüft. Bis zu zehn Abstimmungsschritte sind nötig, bis ein Beitrag veröffentlicht werden kann. Dies erklärt auch die hohe Akzeptanz des Informationsangebots. Bislang wurde die gesamte Abstimmung weitgehend manuell vorgenommen. Durch die Umstellung auf das Datenbank-basierte Redaktionssystem verfügt die Suchmaschine im IT-Backend nun über eine durchgängige technische Plattform. Damit können alle Datenbankinhalte ab sofort über eine einheitliche komfortable Eingabemaske gepflegt werden.

Auch cross-mediale Projekte lassen sich mit dem neuen Redaktionssystem ohne zusätzlichen Aufwand realisieren. Die Lösung verfügt über eine Schnittstelle, mit der die Datenbankinhalte in das plattformunabhängige XML-Dateiformat (Extensible Markup Language) exportiert werden können. Dadurch können die Datensätze direkt weiterverarbeitet werden – etwa von einer Druckerei. Für den Betreiber des „betanet“, das gemeinnützige Augsburger beta institut, ein großer Pluspunkt. Denn die Inhalte des „betanet“ werden auch in gedruckter Form bereitgestellt: Die „betaListe“ hat bei Ärzten und Apothekern einen festen Platz als Sozialführer für das Gesundheitswesen erobert.

Ein weiterer Vorteil: Das Redaktionssystem ist für die Arbeit in Workgroups ausgelegt – die von fresh frames entwickelte Lösung eignet sich prinzipiell für eine beliebige Zahl von Nutzern. Um die Konsistenz der Daten sicherzustellen, werden bereits geöffnete Datensätze für die übrigen Nutzer mit einem Schreibschutz versehen. Jede Aktion eines Redakteurs wird zudem in einer eigenständigen Datenbank aufgezeichnet. Dadurch lässt
sich die Historie eines Datensatzes problemlos zurückverfolgen – Voraussetzung für eine effektive Qualitätskontrolle bei komplexen Datenbankprojekten.

„Die Flexibilität, die das betanet mit dem Redaktionssystem gewinnt, ist unbezahlbar, denn alle Aktualisierungen können jetzt schnell, kostengünstig und ohne Verzögerung im Web publiziert werden“, sagt Thomas Binder, Geschäftsführer von fresh frames und Leiter des Projekts. „Durch die nutzerfreundliche Oberfläche des Redaktionssystems und die vielen nützlichen Features kann die große Datenmenge wesentlich effektiver verarbeitet werden als bislang“, so Binder weiter. „Davon profitieren letztlich auch die betanet-Nutzer – in Form einer höheren Aktualität der Informationen.“

Diese Pressemitteilung als PDF-Datei downloaden: